Ziele setzen mit NLP

Ziele setzen mit NLP

Gerade zum Jahresanfang fassen viele Menschen gute Vorsätze und versuchen, Ziele festzulegen. Ziele sind dafür da, deinem Leben eine Richtung und einen Sinn zu geben. Wenn du dir allerdings keine Ziele setzt, kannst du diese auch nicht erreichen. In unseren NLP-Ausbildungen ist die Zielsetzung daher ein wesentlicher Bestandteil. Unsere Teilnehmer lernen dort, wie sie richtig Ziele setzen, sich motivieren und diese dann auch erreichen.

Warum es wichtig ist, Ziele zu setzen

Wenn du dir Ziele setzt, wirst du automatisch erfolgreicher. Ohne ein konkretes Ziel vor Augen bist du orientierungslos, denn Ziele zeigen dir den Weg und erhöhen dein Durchhaltevermögen. Außerdem wird Erfolg durch Ziele überhaupt erst messbar. Ziele sollten Leistungskriterien erhalten, also Merkmale, an denen du dich orientieren kannst. Anhand dieser Kennziffern kannst du nämlich beurteilen, ob du dich deinem Ziel näherst, oder dich davon entfernst. Bestenfalls suchst du dir für jeden Lebensbereich Kriterien, die dein Vorankommen anzeigen. Zahlen erleichtern nämlich den Überblick, was du erreicht hast und worin du gescheitert bist. Nimm dir beispielsweise nicht nur vor, dass du abnehmen möchtest, sondern setze dir ein konkretes Gewicht zum Ziel. Sage nicht nur, du möchtest mehr Sport machen, sondern melde dich zu festen Kursen an oder erstelle dir einen Fitnessplan. Durch das Erreichen von Zielen werden dein Selbstvertrauen und deine Motivation unheimlich gestärkt. Mit unserer NLP-Ausbildung geben wir dir eine erfolgreiche Hilfestellung zum Thema Ziele setzen.

Wie du mit NLP deine Ziele findest

Neuro-linguistisches Programmieren kann dich darin unterstützen, tief in dich hineinzuhören und Dinge zu erwecken, die du schon längst vergessen hast. Sobald du deine Ziele kennst, kannst du mit deinem bewussten und unterbewussten Verstand an der Umsetzung arbeiten. Denke einfach mal an deine glücklichsten Momente zurück und die produktivsten Zeiten in deiner Laufbahn und überlege, wie du diese Momente in die Zukunft holen kannst. Frage dich, was du in deinem Leben ändern würdest, wenn du nur noch wenige Monate zu leben hättest. Was würdest du intensivieren, was minimieren? Wie würdest du deine Zeit verbringen wollen und mit wem? Was würdest du in Angriff nehmen und was aufgeben? Wo würdest du dich engagieren, wo eher herausnehmen? Welche Tätigkeiten würdest du ganz einstellen, wenn du finanziell unabhängig wärst? Welche Schritte könntest du sofort unternehmen, um dein Leben zu vereinfachen und glücklicher zu sein? Bei all diesen Fragen ist NLP ein sinnvolles Instrument, um deine zur Verfügung stehende Handlungsenergie voll einsetzen zu können. Zudem wirst du durch verschiedene Methoden darin unterstützt, dich von Zweifeln und negativen Bildern zu lösen.

Ziele setzen und erreichen

Wie du dir richtig Ziele setzt

Möchtest du etwas Bestimmtes erreichen, muss das für dich zu einer absoluten Notwendigkeit werden. Wenn dein Verlangen danach groß genug ist, findest du immer einen Weg, genau das zu bekommen, was du möchtest. NLP wird dir dabei helfen, dieses Verlangen zu wecken und vor allem ins Handeln zu kommen. Wichtig ist, dass du dir nicht zu viel auf einmal vornimmst. Setze dir ein konkretes Ziel und arbeite an einem Plan, welche Zwischenschritte nötig sind, dieses zu erreichen. Der Hauptgrund, warum die meisten Menschen nicht mehr haben, ist der, dass sie nur die Dinge anstreben, die in Reichweite liegen, anstatt nach Träumen und hohen Zielen zu greifen. Deine Erwartungen und die daraus resultierenden Ziele bestimmen, was du im Leben erhalten wirst. Wenn du dir etwas wünschst und hart genug dafür arbeitest, dann wirst du es auch bekommen. Du musst nur darauf achten, dass dein Ziel nicht zu klein ist. Ein Ziel solltest du auf keinen Fall ablehnen, weil es unerreichbar scheint. Denke nicht darüber nach, was realistisch ist, sondern wie deine Realität aussehen soll. Schon Che Guevara sagte: „Lasst uns realistisch sein. Tun wir das Unmögliche!“ NLP wird dazu eingesetzt, sämtliche negativen Blockaden zu lösen, sodass auch du das vermeintlich Unmögliche möglich machen kannst.

Halte deine Ziele schriftlich fest

Durch das schriftliche fixieren deiner Ziele, verankerst du diese nachhaltig in deinem Bewusstsein. Das Verschriftlichen fordert dich zudem auf, dein Ziel deutlich und konkret zu formulieren. Bringe die Notizen am besten an einem Ort an, wo du sie immer wieder siehst.   Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass du nur deine rechte Gehirnhälfte nutzt, wenn du lediglich an deine Ziele denkst. Notierst du sie allerdings, werden beide Gehirnhälften eingesetzt. Somit werden ständig Signale an dein Unterbewusstsein gesendet. Durch die Anwendung von NLP-Methoden werden genau diese Signale nochmals verstärkt.
Beginne also damit, dir Ziele zu setzen und für deren Umsetzung zu arbeiten. Wenn du älter bist, wirst du nur eines bereuen: die Dinge, die du nicht getan hast! Erspare dir das furchtbare Gefühl, eines Tages reuevoll zurückzublicken und dich zu fragen, wie dein Leben wohl verlaufen wäre, wenn du dir größere Ziele gesetzt hättest. Erst wenn wir vom Leben das Beste verlangen, geben wir unser Bestes und werden dadurch zum Besten. Die meisten Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr erreichen können, aber unterschätzen, was sie in 10 Jahren erreichen können. Wir DenkManager unterstützen dich durch unsere NLP-Ausbildung dabei, Ziele zu finden, sie richtig zu setzen und diese auch zu erreichen.